Alte Kirche, Band 4: Das Christusbekenntnis in Ost und West by Susanne Hausammann

By Susanne Hausammann

Show description

Read or Download Alte Kirche, Band 4: Das Christusbekenntnis in Ost und West PDF

Best west books

The Wild

A galactic look for the reality fires this marvelous epic of battle and discovery on either a human and cosmic scale. The Wild: a chaotic position the place ten elite lightship pilots dared to enterprise. a spot the place a type of pilots, Danlo wi Soli Ringess, will research the destiny of his father. Did Mallory Ringess die in the course of that first excursion to the Wild?

An American Provence

I've got said luscious wines and succulent fruit and beautiful dinners. yet there is not more evocative adventure of the 2 valleys than the odor of new-mown hay within the fields at nightfall. If anyone have been to shut their eyes, they can no longer inform in the event that they have been in Provence or the North Fork Valley.

The Washakie Letters of Willie Ottogary: Northwestern Shoshone Journalist and Leader, 1906-1929

Writings by means of American Indians from the early 20th century or previous are infrequent. Willie Ottogary's letters have the excellence of being firsthand experiences of an Indian community's ongoing social existence via a group member and chief. The Northwestern Shoshone living on the Washakie colony in northern Utah descended from survivors of the undergo River bloodbath.

Additional info for Alte Kirche, Band 4: Das Christusbekenntnis in Ost und West

Example text

Dazu Hans von Campenhausen, Die griechischen Kirchenväter, Urban-Bücher 14, Stuttgart 1955, S. 153-164; Gudrun Münch-Labacher, Cyrill von Alexandrien, Gottessohnschaft Jesu, in: Theologen der christlichen Antike. Eine Einführung, hrsg. von Wilhelm Geerlings, Darmstadt 2002, S. 115-128. Kapitel 1: Die Auseinandersetzung um die Christologie 33 kos« verteidigte und wenig später in einem Rundschreiben die ägyptischen Mönche vor den verderblichen Einflüssen derer warnte, die die Gottesgebärerin nicht »Theotokos« nennen wollten 126 • Im Sommer 429 schrieb er einen Brief an Nestorius, um von ihm eine Stellungnahme hinsichtlich seiner Lehre zu bekommen 127 , erhielt aber keine befriedigende Antwort, sondern eine ihm recht hochmütig erscheinende Mahnung zur Mäßigung.

Horn. FC 1711, S. ; Gerber, Theodor, S. 187. ] anzubeten sind69 . Doch wird die »synäpheia« von Theodor nicht einfach statisch gesehen; sie stellt vielmehr ein Zusammenwachsen in Abschnitten und Stufen dar, wobei Geburt, Taufe, Kreuz, Auferstehung, Himmelfahrt, Zäsuren bilden70. b) Wie bei Diodor arbeitet Theodor mit den beiden Analogien für die beiden Naturen in Christus: dem Modell der Gottheit im Tempel und dem anthropologischen Modell. Aber deutlicher als bei Diodor wird dabei, dass die beiden Naturen in Christus einander zugeordnet sind.

Tome 1, SChr. 372, Paris 1991, S. 11-72. Hier nur einige Stichworte: Kyrill soll 375/80 120 km östlich von Alexandrien geboren worden sein. Über die Zeit vor seiner Bischofsweihe 412 ist nur gerade gesichert überliefert, dass sein Onkel Patriarch Theophil von Alexandrien ihn 403 nach Konstantinopel mitnahm, wo dieser sich, angeklagt wegen der Vertreibung der Origenisten aus Ägypten, vor einem Bischofsgericht verteidigen sollte, es jedoch fertig brachte, anstelle dieses Prozesses auf der sog. >>Eichensynode« Johannes Chrysostomus zu exkommunizieren und verbannen zu lassen.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 46 votes